Startseite
Fragebogen online
Criollo Pferde
Abessinierkatzen
Kaninchen
  Hasi
  Hasi und Slaya
  Hasi und Khira
  Hasi, Slaya und Khira
  Kaninchen oder Hase?
  Osterhase
  Ernährung
Haustiere
Tiere aneinander gewöhnen
Passionsblumen
Impressum
privat

Ich bin Hasi, das Lieblingskaninchen!

Geboren bin ich zum Jahrtausendwechsel, was mich zu einem ganz besonderen Kaninchen macht. Mit meinem inzwischen stattlichen Alter, bin ich top in Form. Schließlich halte ich mich täglich fit und spiele ausgiebig mit meinen Katzen.

Ganz nebenbei: für ein Kaninchen bin ich außerordentlich intelligent, sehr sehr clever und ich habe beste Manieren. Natürlich bin ich auch stubenrein, da ich in der Wohnung und auf dem Balkon lebe.

Ich weiß eben wie man sich benehmen muss, als Mittelpunkt der Familie. Wenn ich will, kann ich aber auch spaßige Streiche machen und die unmöglichsten Dinge anstellen.
   

Kaninchentraining in der Jugendzeit

Einerseits habe ich es gerne ruhig, andererseits liebe ich es, wenn sich um mich herum etwas tut. Schreckhaft bin ich fast gar nicht, außer, bei sehr unvorhersehbaren Geräuschen. In jungen Jahren habe ich meine Fluchtwege intensiv trainiert und kenne sie jetzt auswendig. Wenn mir etwas komisch vorkommt, klopfe ich ganz laut mit meinen Hinterläufen auf den Boden. Das hört das ganze Haus und schreckt jeden Einbrecher ab!

Meistens bin ich aber sehr entspannt und ausgeglichen. Nach jeder Ruhephase strecke ich mich ausgiebig...

Kaninchengalopp

Zwischen meinen Ruhephasen, bin ich sehr aktiv.

Ich galoppiere in rasantem Tempo und übe mutig meine Weit- und Hochsprünge. Ich kann auf die Couch und auf Stühle springen und wieder runter. Ich traue mich sogar auf die Couchlehne, von da aus hat man einen super Überblick.

Ganz besonders berühmt sind meine wagemutigen Hoch-Weit-Sprünge über Kaninchen, Katzen und über liegende Menschen.

Bei so viel Sport, brauche ich auch anständig was zu futtern. Nach dem Ausprobieren verschiedener Futtersorten in meiner Jugend, halte ich mich inzwischen strikt an gesunde Ernährung.

Kaninchen-Entspannungspause

Zwischendrin lege ich immer mal wieder kurze Entspannungspausen ein. Am liebsten platziere ich mich dafür auf den Boden oder auf die Couch und strecke meine Gliedmaßen.

Trotzdem ist es mir wichtig, immer nahe am Geschehen zu bleiben, also neben meinen Menschen oder tierischen Mitbewohnern. Sehr gerne besetze ich auch strategisch wichtige Positionen, wie zum Beispiel Plätze mitten im Raum oder vor Durchgangstüren.

Kaninchenstall und drumherum

Mein Kaninchenhaus ist so aufgestellt, dass ich von dort den restlichen Raum sehr gut beobachten kann.

In meiner Jugend lebte ich zuerst in einem einstöckigen Haus. Ziemlich schnell durfte ich zusammen mit meinem Kaninchenkollegen in eine zweigeschossige Kaninchen-Maisonette-Villa umziehen. Spitzenmäßig!

Inzwischen bewohne ich meine Maisonette-Villa alleine (mein Kaninchenkollege ist in eine andere Kaninchengruppe umgesiedelt) und lade ab und zu Khira zu mir ein.

Kaninchenspiele

Spielen macht mir auch unglaublich viel Spaß! Am allerliebsten tolle ich mit meinen Wasserbällen oder mit mittelgroßen weichen Kinderbällen herum.

Das Spiel funktioniert am besten so: meine Menschen werfen den Ball in eine Zimmerecke oder einfach woanders hin weit weg von mir. Ich galoppiere dem Ball hinterher und... ich bringe den Ball wieder zum Menschen zurück! Ja genau so ist das - ich habe es nämlich gelernt, Bälle in die von mir gewünschte Richtung zu rollen!

Ich könnte dieses Spiel den ganzen Tag spielen, aber nach 10-20 Ballwürfen geht meinen Menschen oft die Kondition aus. Mit dem Ball kann man als Kaninchen aber auch alleine prima spielen oder zusammen mit Katzen. Wenn uns etwas im Wege steht, dann werfen wir es einfach um oder schieben es zur Seite. Ich glaube das ist auch der Grund, warum die Bälle von den Menschen zwischenzeitlich immer wieder vor uns versteckt werden...

Kaninchenstreiche

Uui ja, Kaninchenstreiche, Unfug machen und Blödsinn treiben, damit kenne ich mich aus!

Ich kann Zeitungen zerrupfen, Blätter umsortieren und Manuskripte anknabbern. Sehr gerne ziehe ich auch Einmerkerzettel aus spannenden Lehrbüchern oder psychologischer Fachliteratur. Dadurch habe ich das Studium meiner Menschen entscheidend mitgestaltet!

Kabel habe ich in meiner Jugend auch angeknabbert, aber nur die kleinen, wie zum Beispiel Telefonkabel oder Audioboxenkabel. Große Kabel interessieren mich nicht, außerdem sind die bei uns sowieso hinter einer Schutzverkleidung versteckt.

Pflanzen und Passionsblumen kann ich an ihren Blättern solange ziehen, bis die Töpfe zu Boden fallen. Dann grabe ich in der Erde und verteile sie ungleichmäßig auf dem Teppich. Das freut meine Menschen immer wieder sehr! Oft helfen mir auch meine Katzen mit dem Herunterwerfen der Blumentöpfe. Mit Slaya mache ich es mir auf der verteilten Erde bequem und Khira hilft mir die Menschen am Aufräumen zu hindern. Insgesamt betrachtet, ist das mein Lieblingsstreich...

und nach jedem neuen Streich

werfe ich mich in die Seitenlage und stelle ich mich schlafend!



Wenn ihr mehr über mich erfahren oder mir etwas mitteilen wollt, dann schreibt mir eine Nachricht.
Kontakt   Anregungen oder Fragen?   Wir freuen uns über eine Nachricht!   www.miezekaninchen.de   www.berufe-mit-tieren.de
  © 2006-2012 by Natascha Bauer. Alle Rechte vorbehalten.
  Veröffentlichung von Bildern oder Texten (auch Auszüge) dieser Internetseiten ist nur mit schriftlicher Genehmigung gestattet.